Petra’s Diabetes Typ1

So, das ich Diabetes habe konntet ihr ja schon auf meiner Seite „Die Linoi“ lesen.

Festgestellt wurde mein Diabetes am 13. April 2004.

Ich wurde ins Kreiskrankenhaus eingeliefert, hatte einen Blutzucker von 614 war zeitweise im diabetischen Koma. Tja, wie es dazu kam fragt ihr euch. Naja, es ging mir schon eine ganze Weile nicht sehr gut, ich habe sehr sehr viel abgenommen (zwischen 40 und 50 kg). Ich war nen paar mal beim Hausarzt weil es mir nicht so doll ging, das letzte Mal vor 3 Wochen vor meiner Erstmanifestation. Da hieß es noch, es wäre der Kreislauf, ich solle mehr trinken, als ich dann erwähnte, das ich circa 10 Liter pro Tag trinken würde, wurde nur gelächelt und gesagt, das wäre ja viel, ich solle mich ein wenig ausruhen, Beine hoch, dann würde es mir besser gehen. Tzä, genau, sehr gut ging es mir jedoch noch lange nicht.

Nachdem der Diabetes festgestellt wurde, war ich 3 Tage auf der Intensiv, bekam meine Novopens (dunkelgrün und junior in grün) und wurde auf NovoRapid und Protaphane eingestellt. Ganz langsam wurden meine Werte besser und nach 11 Tagen wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Mir war ein wenig mulmig zumute, war ja doch alles noch so neu  und ich wusste ja nicht wie ich auf das alles reagieren. So langsam fing es an, das meine Augen sich verschlechtert haben, ich konnte nicht Auto fahren, da ich eine Brille tragen muss und selbst damit nicht sehen konnte und um eine neue zu bekommen halt meine Werte erstmal etwas stabiler bekommen musste. Hölle für mich, so ohne Auto. Dazu kam dann noch, das ich wahnsinnigen Haarausfall bekam, Schmerzen in Rücken und Beinen, Essen nicht bei mir blieb, Verstopfung hatte und am schlimmsten war, das ich nicht schlafen konnte. Max. eine Stunde nachts war schon viel. Mein Hausarzt konnte mir nicht wirklich weiter helfen, hat mir alle möglichen Tabletten verschrieben ohne mich richtig untersucht zu haben, also wurde der Hausarzt gewechselt. Der erklärte mir dann, das es sein kann, das mein Körper einen Zuckerentzug durch macht. Mein Körper wäre so an die hohen Werte gewohnt, das er streikt weil es ihm fehlt. Dieses Gespräch mit dem Arzt hat mir schon sehr geholfen und ich konnte doch fast eine Nacht durchschlafen. Das alles hat circa ein halbes Jahr gedauert bis alles wieder richtig hübsch war, ich Auto fahren konnte und ich mich wieder gesund gefühlt habe.

Zu meinem Diabetes wurde auch gleichzeitig im Mai 2004 grauer Star auf  beiden Augen festgestellt. Das rechte wurde schon 2009 mit einer Kunstlinse beglückt, das linke wartet noch und wenn ich nicht so nen Schisser wäre, wäre es schon passiert. Ich selbst merke, das es sich verschlechtert hat und ich brauche inzwischen doch tatsächlich eine Lesebrille. Wie ne kleine Oma 🙂

Zumindest  war ich damals der Meinung, das alles super allein hinzubekommen. Jaaaa genau, ich hab meinen Insulinbedarf arg hoch geschaukelt in den folgenden 1,5 Jahren, bis mir jemand geraten hat mal zu einem Diabetologen zu gehen, das tat ich dann auch und es wurde einiges geändert, es wurde eine Insulinpumpe für mich beantragt, da meine Morgenwerte nicht richtig in den Griff zu bekommen waren.

Am 27. Januar 2006 bekam ich dann meine erste „Erna“, meine Accu Chek Spirit, ich fand sie so toll und es lief auch richtig gut damit. Mein HbA1c hat sich nicht verbessert aber ich hatte keine ständigen Hypos mehr und das war richtig toll.

Es gab viel auf und ab in meinem Leben und ich hatte eine sehr lange Zeit eine „ist mir egal Phase“. Aus der bin ich jetzt seit gut 12 Wochen wieder raus und ich bin schrecklich motiviert und um das bei zu behalten dachte ich mir, eröffne ich meinen Blog. Das ist für mich eine Art der Motivation.

Ich hoffe, mit meinem Blog vielleicht den ein oder anderen auch ein wenig motivieren zu können und lasse mich auch durch Kommentare oder durch eMails gerne motivieren.

Eure Linoi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s