Wieder da…

Nach langer Abstinenz vom bloggen bin ich wieder zurück. Zumindest starte ich den Versuch, wieder regelmäßig zu bloggen.

Es ist recht viel passiert in der letzten Zeit. Das beste was mir passieren konnte ist, meinen Schatz Jan zu finden. Nen lieberen Freund kann ich mir nicht vorstellen. Bin froh ihn gefunden zu haben. Den geb ich nie wieder her. 🙂

Er versucht immer mich zu motivieren was den Diabetes angeht aber irgendwie bewirkt es bei mir das Gegenteil. Ich hab es sehr schluren lassen, sehr. Sogar bis zu ner netten Ketoazidose. Das Problem bei mir ist, je mehr meine Familie oder mein Freund mich drängen mich um meinen Diabetes zu kümmern, desto bockiger werde ich, es nicht zu tun. Ich kann auch gar nicht sagen warum ich es nicht tue. Ich messe einfach nicht, bole nicht, ignoriere es sozusagen. Ich schäme mich nicht für meinen Diabetes aber irgendwie hab ich da in den letzten Jahren immer wieder so ne Sperre, dass ich es einfach nicht mache. Von heut auf morgen bin ich dann wieder angefangen zu messen. Es ist etwas, das von mir selbst kommen muss und nicht vorgeschrieben bekomme. Dann läufts auch. Die Werte sind natürlich nicht gleich wieder top, aber ich finde, so langsam pendelt es sich wieder ein. Ich bin dazu auch ein sehr ungeduldiger Mensch, denn wenn etwas nicht gleich klappt, geb ich es sofort auf. Nee diesmal aber nicht und als kleine Hilfe benutze ich diesmal die mysugr App. Mal schauen, ich bin ja eigentlich mehr für das Handschriftliche aber ich kann ja beides machen. Mal gucken wie ich das so hin bekomme.

Was ist noch so passiert? Eigentlich nicht wirklich viel, außer dass sich demnächst vieles ändern wird. Eine neue Arbeitsstelle, dazu ziehe ich mit meinen Liebsten zusammen worauf ich mich sehr freue. Im Grunde leben wir schon zusammen, was nur ein wenig eng wird mit der Zeit. Ist irgendwie grad ne recht aufregende Zeit, die mir aber auch ein wenig Angst macht, ich mag ja keine Veränderungen, wobei das zusammen ziehen was positives ist. Er tut mir gut und wenn ich ihn was den Diabetes angeht auch noch bisschen fitter mache umso besser.

Ein Punkt den ich mir immer wieder vornehme ist, dass ich aktiver werde in Sachen Diabetes. Ich weiß nur nicht wie oder was ich tun kann. Ok, der Blog aber das ist ja nun nicht wirklich was aktives tun. Ich muss mich da mal umschauen, vielleicht kann mir auch jemand nen Tipp geben. Irgendwie wird das schon, das neue Jahre fängt ja erst an und die guten Vorsätze die man sich vornimmt somit auch. Mal schauen was das Jahr so bringt. Das war es erstmal von mir.

Eure Linoi (Petra)

von linoiszuckerblog